Ers­te Bil­der vom Clo­se Encoun­ter!

Hal­lo Ihr Lie­ben,

und da sind sie auch schon, die ers­ten Bil­der vom Clo­se Encoun­ter:

Message012_Image001

Das Bild zeigt einen Aus­schnitt aus Plu­tos Äqua­to­ri­al­re­gi­on nahe bei der Spit­ze der als „wei­ßes Herz“ bezeich­ne­ten Ober­flä­chen­struk­tur, auf der Ber­ge mit Gip­feln von bis zu 3.500m Höhe zu sehen sind.

Aber auch der größ­te Plu­to­mond Cha­ron ent­hüllt auf den jüngs­ten Bil­dern Details sei­ner uner­war­tet hete­ro­ge­nen Ober­flä­che:

Message012_Image002

Man beach­te den lang­ge­zo­ge­nen Can­yon der sich im unte­ren Drit­tel des Mon­des von links nach rechts zieht (ca. 1.000km lang). Mög­li­cher­wei­se ist dies – wie auch auf der Erde und ande­ren Him­mels­kör­pern unse­res Son­nen­sys­tems zu beob­ach­ten – die Fol­ge einer frü­he­ren oder sogar noch akti­ven Plat­ten­tek­to­nik – also des­sel­ben Mecha­nis­mus, der etwa das Hima­la­ya geformt hat oder Erd­be­ben an der San-Andre­as-Spal­te her­vor­ruft. Die Schlucht am obe­ren rech­ten Rand des Mon­des könn­te um die acht Kilo­me­ter tief – und damit tie­fer als die Val­les Mari­ne­ris auf dem Mars – der bis­her tiefs­te bekann­te Can­yon im Son­nen­sys­tem – sein.

Lang­sam wird es also rich­tig span­nend!

Alles Lie­be

Dani­el

Kommentiere diesen Beitrag als Erste(r)

Kommentar verfassen

Letz­te Bei­trä­ge

Kate­go­ri­en

%d Bloggern gefällt das: