Was eine ver­meint­lich seriö­se Online-Redak­ti­on heu­te alles an Kom­men­ta­ren durch­ge­hen lässt

Hal­lo Ihr Lie­ben,

unlängst gab es auf Tagesschau.de eine Mel­dung in Bezug auf das vor­aus­sicht­li­che Abstim­mungs­ver­hal­ten eines demo­kra­ti­schen Sena­tors bei der Rati­fi­zie­rung des Atom­ab­kom­mens mit dem Iran im US-Ame­ri­ka­ni­schen Kon­gress.

Kon­kret ging es dar­um, dass der “ein­fluss­rei­che” New Yor­ker Sena­tor Chuck Schu­mer ver­kün­det hat­te, gegen das Abkom­men stim­men zu wol­len.  Da das Abstim­mungs­ver­hal­ten Schu­mers wohl auch Aus­wir­kun­gen auf die Stimm­ent­schei­dung manch ande­rer demo­kra­ti­scher Sena­to­ren und Reprä­sen­tan­ten­haus-Abge­ord­ne­ter haben wird, kann  die Ankün­di­gung Schu­mers letz­ten Endes mög­li­cher­wei­se zur Fol­ge haben, dass das Iran-Abkom­men im Kon­gress nicht rati­fi­ziert wird.

Wie so oft, wenn es um Nah­ost-bezo­ge­ne The­men geht, habe ich mir dazu mal die Leser­kom­men­ta­re ange­se­hen und bin dabei zu mei­nem Ent­set­zen auf haar­sträu­ben­de Ein­las­sun­gen gesto­ßen, in denen das Ver­hal­ten des offen­bar jüdi­schen Sena­tors Schu­mer weit­ge­hend unver­blümt als Aus­druck der in Anti­se­mi­ten­krei­sen nicht aus­rott­ba­ren Mär von der “jüdi­schen Welt­ver­schwö­rung” gewer­tet wird. Die Spra­che, die so manch ein Kom­men­ta­tor für sei­ne Tira­den ver­wen­det hat, steht dabei der­je­ni­gen klas­si­scher Salo­n­an­ti­se­mi­ten in nichts nach.

Also habe ich mir aus­nahms­wei­se mal erlaubt, die fol­gen­de — bis­lang lei­der ohne Reak­ti­on geblie­be­ne — E‑Mail an die Tages­schau-Redak­ti­on zu sen­den:


Lie­bes Tagesschau.de-Team,

in den Online-Kom­men­ta­ren zum Arti­kel „Iran-Abkom­men: Ein schwe­rer Rück­schlag für Oba­ma“(https://meta.tagesschau.de/id/101450/iran-abkommen-ein-schwerer-rueckschlag-fuer-obama#comment-2182801) vom 7.8.2015 sind Bei­trä­ge zu lesen, denen eine gefähr­li­che Nähe zur Volks­ver­het­zung nicht abge­spro­chen wer­den kann. Hier ein paar Bei­spie­le:

  • Am 07. August 2015 um 10:03 von maca­ni­el

Dass gera­de zwei jue­di­sche Sena­to­ren das not­wen­di­ge Abkom­men ableh­nen ver­ste­he ich nicht, oder doch? Scha­de, dass die­se Welt augen­schein­lich noch immer den­sel­ben Stam­mes­prin­zi­pi­en wie vor tau­sen­den Jah­ren folgt und nicht der auf­ge­kla­er­ten Ver­nunft

  • Am 07. August 2015 um 10:32 von ex-lax

Es wun­dert mich nicht dass gera­de zwei jüdi­sche Sena­to­ren sich quer stel­len. Was mich aber wun­dert ist, das die­se Sena­to­ren im Sin­ne von Isra­el agie­ren und nicht zum Woh­le der USA was sie eigent­lich müss­ten.  Wie war dass? USA sind von Isra­el unab­hän­gig ???????Kann man sehen wie man will.….….……

  • Am 07. August 2015 um 10:39 von Zwei­feln­der

@macaniel

Na, na, na, wie kön­nen Sie nur. Es gibt per defi­ni­tio­nem kein jüdi­sches Netz­werk. Punkt. Die­se Sena­to­ren han­deln aus­schliess­lich im urei­gens­ten ame­ri­ka­ni­schen Inter­es­se.

  • Am 07. August 2015 um 10:48 von wulfmu­sic

Nach den Ursa­chen suchen…

Es ist schon erstaun­lich, daß eine 0,2%-Minderheit es schafft, den Rest der Welt zu majo­ri­sie­ren, bzw. daß der Rest der Welt sich immer wie­der von einer 0,2%-Minderheit majo­ri­sie­ren läßt. Mit Demo­kra­tie hat das wenig zu tun.

  • Am 07. August 2015 um 13:34 von wulfmu­sic

Man kann alles immer auch anders deu­ten, wenn man will 🙂

Um das so zu deu­ten, muß man aber viel­leicht eine Schu­lung als Haar­spal­ter absol­viert haben 🙂

Demo­kra­tie heißt Volks­herr­schaft. Glau­ben Sie im Ernst, daß 50,2% der Bevöl­ke­rung der Mei­nung sind, daß der Iran im Nahen Osten die größ­te Gefahr ist, und daß der Iran, der im Gegen­satz zu Isra­el über 200 Jah­re kein ande­res Land ange­grif­fen hat, Isra­el mit einer nicht vor­han­de­nen Atom­bom­be angrei­fen will?

Wenn man den so genann­ten (die meis­ten Juden in Isra­el sind im Gegen­satz zu Paläs­ti­nen­sern etc. kei­ne Semi­ten) Anti­se­mi­tis­mus wirk­sam ver­hin­dern will, muß man sich irgend­wann mal nach den Ursa­chen fra­gen. Und wenn ich Net­han­ja­hu und die welt­wei­te Reak­ti­on auf sei­ne Poli­tik sehe, drängt sich mir der Ver­dacht auf, daß die Ableh­nung des­sen mög­li­cher­wei­se gar nichts mit Ras­se oder Reli­gi­on zu tun haben könn­te, son­dern mit einem Ver­hal­ten, wel­ches auf einer völ­lig miß­ver­stan­de­nen Reli­gi­ons­auf­fas­sung basiert.

Es gibt so etwas wie “Kar­ma”. Das bedeu­tet, daß man am Ende für alles bezah­len muß

Aus mei­ner Sicht wer­den hier klas­sischs­te anti­se­mi­ti­sche Vor­ur­tei­le kol­por­tiert, wie etwa die angeb­li­che Jüdi­sche Welt­ver­schwö­rung oder dass der Jude ver­meint­lich selbst an sei­nem eige­nen Übel schuld sei. Die erschre­cken­de Über­ein­stim­mung der hier zum Aus­druck gelan­gen­den Gesin­nung mit den ein­schlä­gi­gen Aus­sa­gen aus Hit­lers berüch­tig­tem „Tes­ta­ment“ (vgl. https://de.wikipedia.org/wiki/Politisches_Testament_Adolf_Hitlers) ist so offen­sicht­lich, dass die Gren­ze zur Volks­ver­het­zung alle­mal erreicht, wenn nicht gar über­schrit­ten ist. Daher, bei allem Respekt vor dem zwei­fel­los hohen und schüt­zens­wer­ten Gut der Mei­nungs­frei­heit: es stün­de, so den­ke ich, der Tages­schau mit Blick auf den eige­nen Anspruch an Serio­si­tät gut zu Gesicht, wenn die Kom­men­tar-Redak­tio­nen an sol­chen Stel­len ein­schrit­ten und damit ver­hin­der­ten, dass Ihre renom­mier­te Platt­form zur Ver­brei­tung nie­ders­ter anti­se­mit­scher Res­sen­ti­ments miss­braucht wird.

Ihrer bal­di­gen Rück­mel­dung hier­zu sehe ich mit gro­ßem Inter­es­se ent­ge­gen und bedan­ke mich bereits vor­ab recht herz­lich für Ihre damit ver­bun­de­nen Bemü­hun­gen.

Mit freund­li­chen Grü­ßen


Wie gesagt: weder habe ich auf mei­ne Mail bis­lang eine Rück­mel­dung erhal­ten, noch hat es die Redak­ti­on für nötig gehal­ten, die betref­fen­den Kom­men­ta­re zu ent­fer­nen, wovon Ihr Euch ger­ne hier über­zeu­gen könnt. Trau­rig, was heu­te in Deutsch­land wie­der alles mög­lich ist…

Alles Lie­be

Dani­el

 

Kommentiere diesen Beitrag als Erste(r)

Kommentar verfassen

Letz­te Bei­trä­ge

Kate­go­ri­en

%d Bloggern gefällt das: